1949 wurde der Boxclub Ebersbach gegründet.

In den 50er und 60er Jahren war die Staffel des Boxclubs Ebersbach mit an vorderster Front der Besten Württembergs. Sie kämpfte auf württembergischer und süddeutscher Ebene um die Mannschaftsmeisterschaften und stellte sich international gegen Elite-Boxteams wie Partisan Belgrad, Dukla Prag, Toulouse und anderen.

 

1965 PSV Göppingen (Polizeisportverein Göppingen)

Ende der 60er zogen sich die Göppinger Faustkämpfer vom europäischen Parkett zurück, zählten aber weiterhin zu den besten Staffeln Württembergs. Nach den 70er Jahren gingen die Besetzungen der Boxstaffeln in Württemberg deutlich zurück wobei sich beim BC Ebersbach dennoch rege Einsätze zeigten.

 

1980 bestritt Lothar Schumann seinen letzten Kampf und siegte im Finale über den US-Army-Boxer Rodriques.

Ab 1982 fungierte er als Trainer, nachdem Lothar Schumann die Trainerlizenz erwarb und mit seinen aufgebauten Schützlingen durch "Dick und Dünn" ging, konnten ab 1986 wieder Meistertitel Württembergs errungen werden, wobei sich auch im süddeutschen Bereich und sogar in der 2. Bundesliga Schützlinge Schumanns fanden.

 

Januar 2008 Gründung des "Boxclub Ebersbach" im Sportstudio Marcus-Insel.